Informationen zum digitalen Lernen im Schuljahr 20-21 - Vorbereitung auf mögliche weitere Homelearning-Phasen - unter AKTUELLES

02.07.2020

Aufgrund der Schulschließungszeiten hat das digitale Arbeiten und Kommunizieren eine wichtige Bedeutung erhalten. Die E-Mail-Kommunikation zwischen Klassenlehrkräften und Eltern hat sich in den letzten Monaten sehr bewährt und gut funktioniert. Zudem haben viele Klassen mit den Lernprogrammen „ANTON“ und „Antolin“  gearbeitet, auch Videochats wurden abgehalten.

 

Um uns mit Ihnen auf mögliche weitere Phasen des „Homelearnings“  vorzubereiten, erhalten Sie hier einen Elternbrief. (Bitte klicken!)

 

In der Grundschule ist das Lernen mit digitalen Medien im Präsenzunterricht oder im „Homelearning“ nur eine von vielen Lernformen und darf die direkte Auseinandersetzung mit den Unterrichtsthemen nicht immer ersetzen.

 

Wir hoffen sehr, dass das neue Schuljahr im Regelbetrieb beginnt.