Suche
 
 
 
 

Aus den Klassen

Der Sportaktionstag 2018 - Texte der Klasse 2c

 

Der Sporttag

Wir sind am 8.3.2018 zusammen mit den 1. und 2. Klassen in die Uni-Sporthalle gegangen. Als wir in die Halle gekommen sind, haben wir uns auf die Matten gesetzt und uns begrüßt. Wir haben gemeinsam ein Spiel gespielt. Das war lustig und es hat Spaß gemacht.

(Evelina, Kayra und Joshua)

 

Das lustige Begrüßungsspiel: Auf ein Zeichen halten alle ihre Nase an etwas aus aus Holz! Da gab es viel zu lachen!

Foto: Büscher

 

Der Sporttag

Ich fand am schönsten:

Mira:                   die Kletterwand und das Schwingtrapez

Alina:                  die Kletterwand und das Rollbretterfahren

Svea:                  die Kletterwand und den Handstand

Wir sind um 8.45 Uhr angekommen. Um 11.30 Uhr sind wir wieder zur Schule gegangen. Wir haben uns aufgewärmt. Danach haben wir gespielt. Dann waren wir im Ruheraum und Samira, Yeliz und Evelina sind eingeschlafen. Dort gab es Massagebälle, Tücher und eine Hängematte. Es war schön!

(Miranda, Alina und Svea)

 

Die Kletterwand 1

Foto: Büscher

 

Die Kletterwand 2

Foto: Büscher

 

 

Der Sporttag

Etienne:     Mir hat das Krokodil, der Kletterparcour, das Schwingen, das                 

                  Trampolin und die Kletterwand gefallen.

Samira:      Mir hat das Krokodil, der Parcour, das Schwingen und das Trampolin gefallen.

Isabelle:     Ich fand das Klettern und das Trampolin gut.

(Etienne, Samira und Isabelle)

 

Schwingen am SeilFoto: Büscher

 

Mehr zum Sporttag findest du unter Schulleben und Presse.

 

 

Klassenfahrt der Klasse 4a in das Naturfreundehaus Grafhorn

Von Montag, den 31.10. bis Freitag, den 4.11.2016 verbrachten alle 14 Kinder der Klasse 4a mit zwei Begleiterinnen und ihrem Klassenlehrer eine schöne Zeit in dem Naturfreundehaus Grafhorn bei Lehrte.

Im Folgenden können einige Eindrücke nachgelesen werden:

 

Tolles Programm

Auf der Klassenfahrt hatten wir ein sehr tolles Programm.

Eine besonders interessante Sache davon war der Lehmofen. Beim Bau des Lehmofens haben wir uns kräftig „eingesaut“! Aber Spaß hat es trotzdem gemacht.

Lehmofen

Aus Feuersteinen fertigten wir scharfe Messer und Pfeilspitzen. Sie waren so scharf, dass wir damit dickes Rindsleder durchschneiden konnten.

An einem anderen Tag haben wir Speckstein bearbeitet und poliert. In die in Form gebrachten und glänzenden Specksteine haben wir ein Loch gebohrt und daraus schöne Ketten gebastelt

(Irma und Louise)

Speckstein

 

Im Speisesaal

Zum Frühstück gab es immer Brötchen und Cornflakes. Zum Mittag hat uns die selbstgemachte Suppe und an einem anderen Tag der Kartoffelbrei mit Fischstäbchen am besten geschmeckt.

Wir haben Briefe an unsere Eltern geschrieben und von ihnen auch welche bekommen. Besonders über die Briefe haben wir uns gefreut.

Oft haben wir nach dem Essen auch Brett- oder Kartenspiele gespielt.

Auf unseren Trinkbechern standen Begriffe wie „Streitschlichter“ und „Vielfraß“.

Einmal sind sogar die Katze und eine Ziege ins Haus gelaufen.

(Valerie und Jerome)

 

Ligretto

 

Beim Schmieden

Wir haben Glückshufeisen und einen Feuerschläger mit dem Schmiedemeister Falk hergestellt. Es hat allen Kindern und auch den Erwachsenen – vor allem Herrn Mauermann - großen Spaß bereitet. Viele hatten etwas Angst vor dem Feuer in der Schmiedeesse. Das Schmieden war für alle etwas neues, daher waren wir gespannt und aufgeregt. Am Ende waren alle stolz auf ihre selbst geschmiedeten Produkte.

(Jolin und Finn)

Esse

 

Amboss

 

In der Disco

Am Donnerstagabend hatten wir eine Disco veranstaltet. Alle sind gekommen und es hat sehr viel Spaß bereitet. Super war das leckere Buffet.

Auf der Tanzfläche haben wir zum Schluss Limbo getanzt, Klimmzüge gemacht und habe Rad geschlagen. Wer dazu keine Lust hatte, hat Stopptanz getanzt oder Gesellschaftsspiele gespielt.

(Marlon und Lucas)

disco

 

Freizeit und auf den Zimmern

Am Montag haben wir nach der Ankunft Freizeit gehabt, um die Koffer auszupacken und uns umzusehen. Am Abend haben wir Zeit gehabt eine CD zu hören oder Bücher zu lesen.

Philippe hat es am meisten Spaß gemacht, mit den Erwachsenen im Speisesaal zu spielen.

Vielen Kindern, vor allem Jannik, hat es sehr gefallen, mit den Tieren zu spielen. Einige Ziegen durften wir an der Leine ausführen.

Im nahen Wäldchen war es lustig, eine Hütte zu bauen.

(Philippe und Peter)

Ziegen